Donnerstag, 10. November 2016

Der Arbeitsvertrag ist unterschrieben - danke Chef!

Der Arbeitsvertrag ist laut juristischer Definition eine beidseitige Willenserklärung. Wer also einen Arbeitsvertrag unterhalb des Mindestlohnes abschließt, sollte sich vorher fragen, ob er das tatsächlich auch will. Bild: Alexander Klaus/pixelio.de
Natürlich habe ich mich in den letzten Tagen bei mehreren Speditionen beworben. Jetzt habe ich meinen Arbeitsvertrag unterschrieben. Am ersten Dezember geht es los. Zurück im alten Beruf. Bemerkenswert: Mein neuer Arbeitgeber zahlt tatsächlich Löhne, die der Leistung seiner Mitarbeiter ehrlich angemessen sind. Darüber freue ich mich sehr. Im Gegensatz dazu habe ich erschrocken festgestellt, dass sich bei vielen Speditionen der Lohn in den letzten 10 Jahren so gut wir nicht verändert hat. Teilweise zahlen Speditionen sogar noch weniger Geld als zu der Zeit, als ich den Kutschbock verließ. Warum macht Ihr das denn mit, Leute?