Dienstag, 21. Februar 2017

Ein Hoch auf die Fachwerkstatt

Ein Tag in der Werkstatt
Am Montag habe ich meine von Portugal mitgebrachte Ladung nach Bramsche gebracht. Entladen wurde ich von einem überraschend gut aufgelegten Staplerfahrer, der mir unaufgefordert brühwarm erzählte, dass der diesen „Laden“ in einigen Wochen nicht mehr sehen müsse. Neugierig geworden erfuhr ich, dass das Unternehmen insolvent ist und das die Reste des Automobilzulieferers nun zur Billigproduktion nach Rumänien auswandern. Erst jetzt bemerke ich den bitteren Zynismus hinter der guten Laune. Die Belegschaft tut mir leid, ändern kann ich das aber nicht. Meine nächste Adresse ist die Werkstatt...