Freitag, 3. März 2017

Eine Presse reist ins Sudetenland

Der Bürgersteig hat es leider nicht überlebt. Ein Anwohner inspiziert den Schaden. Leider machen die engen Straßen das Durchfahren mancher Dörfer zur Zentimeterarbeit - und manchmal fehlen auch ein paar Zentimeter, dann muss eben auch mal der Bürgersteig dran glauben.   
Diese Woche führte mich die Lieferung einer 3,90 m hohen Schmiedepresse in das tschechische Mähren, genauer in die sechstgrößte tschechische Stadt, nach Olmütz. So weit im Osten der EU ist die Erinnerung an den einstigen Arbeiter- und Bauernstaat noch sehr gegenwärtig. Straßenpläne und Navigationsgerät kann man getrost beiseite legen, denn verlassen kann man sich darauf jenseits der Autobahn noch lange nicht.