Donnerstag, 29. März 2018

Ein unbekanntes Foto...

Offensichtlich wurden Eisenschwein und ich von einem Truck-Spotter abgeschossen. In Anbetracht der Tatsache, dass ich nicht gefragt wurde ob ich fotografiert werden will hoffe ich mal, er (oder sie) erlaubt mir die Veröffentlichung dieses Bildes. Sieht aus wie die A2 irgendwo um die Gegend zwischen Braunschweig und Hannover. Jedenfalls fand ich dieses großartige Bild im Internet.
Eisenschwein und ich auf der Reise, sauber fotografiert von bonsai Truck, wer auch immer das ist.

Mittwoch, 28. März 2018

Lustige Gedanken zum neuesten SPD Gassenhauer

Bild: Icke (denkt)
Liebes Tagebuch, es gibt mal wieder was lustiges von der sozialdemokratischen Splittergruppe. Martins Juxtruppe ist ja immer wieder für einen guten Gassenhauer zu haben. Jetzt hat sich Ilse Wattwillse – ach nein, sie heißt ja Simone Lange und ist die amtierende Oberbürgermeisterin von Flensburg, entschlossen mal einen zum Besten zu geben. Sie fordert eine Neueröffnung der Hartz IV-Debatte und 1200 Euro Grundsicherung...

Dienstag, 27. März 2018

Mal was zur Meinungsfreiheit

Bild: Icke (denkt)
Eine logische These ist, wenn alle Häuser Fenster haben, dann müssen Schneckenhäuser Fenster haben. So krude kann Logik funktionieren. Ähnlich ist es bei uns in Deutschland mit der Meinungsfreiheit. Mangelnde Meinungsfreiheit kritisieren wir etwa in Russland oder China. Der Maßstab dazu sind wir hier in Deutschland. Bei uns gibt es Meinungsfreiheit, dass wissen wir aus der Zeitung uns aus dem Fernsehen. Wäre die Meinungsfreiheit eingeschränkt würden die Medien ja darüber berichten. Tun sie nicht – also ist alles in bester Ordnung.

Donnerstag, 15. März 2018

GE in Mannheim

Manchmal sind die Dinge etwas größer. dazu gehören u.a. auch die Maschinen von Waldburg Coburg. Hier sind wir bei GE in Mannheim, die Maschine werden wir in den nächsten Wochen demontieren.
Lieblingskollege Mattes - eigentlich ein großer Mann, wird hier schnell zum Zwerg

Dienstag, 13. März 2018

Wenn es mal wieder schön gemütlich ist...

...dann ist das nichts als eine freundliche Umschreibung für eine (wieder mal) total enge Bude, wie hier bei Fulda. Aber eigentlich mag ich genau diese Herausforderungen bei dem Job. Solche Aufträge machen die Arbeit interessant. Mit jedem erfolgreich abgeschlossenen Auftrag hat man was dazu gelernt und wird besser und besser und besser...
 Mit dem Kran untern Dach über die Rampe geht nicht aber irgendwie dann doch wieder oder so...

Montag, 5. März 2018

Männergrippe


Es hat mich erwischt. Ich werde wohl sterben, ich wurde radioaktiv verseucht. Also nicht ganz, aber irgendwie fast. Jedenfalls ist meine Krankheit ebenso schwerwiegend. Schon oft hatte ich Grippe, aber diese schwere Form der "Influenca mortalis", die mich diesmal erwischt hat, wird mich wohl trotz meiner eigentlich starken Konstitution dahin raffen. Leb wohl schöne Welt. Ade, Bye bye, Adieue und Tata....

Medizinisch ist ja ohnehin nachgewiesen, dass Männer eine Form der Grippe bekommen, die auch nur Männer überleben können. Usbekische Wissenschaftler stellten erst kürzlich in einer 3-tägigen Langzeitstudie fest, dass Husten, Schnupfen, Hals- und Gliederschmerzen bei Männern etwa um den Faktor 270 stärker sind, als bei normalen Menschen.

So, mehr kann ich heute aber auch nicht mehr schreiben, es ist die Schäche die mich erschöpft. Da, hört, schon klopft dumpf der Gevatter Tod, der alte Schnitter, mit seiner Sense an mein Fenster. Mit letzter Kraft schleudere ich ihm entgegen: „Verschwinde, du tapezierter Knochen, es ist keiner da....!“

Ich werde wohl doch überleben.

Donnerstag, 1. März 2018

Nobody is perfect Teil 1

Auch wenn wir unseren Job eigentlich gut können, gehen immer wieder Dinge schief. Wo gehobelt wird fallen eben Späne - oder anders gesagt: Nur wer nicht arbeitet macht keine Fehler. Hier mal ein paar Eindrücke aus meinem ersten Jahr im Irrenhaus:
Wenn die Dinge mal etwas schwerer sind. Die Zurröse am Dinkelauflieger hat es leidet nicht geschafft